1. KOOPERATIONSPARTNER

  2.  

    Übergang aus der Natur-Kindertagespflege in die Schule

    Um den Kindern und Eltern den Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule zu erleichtern, ist es mir ein besonderes Anliegen, die Kinder optimal auf die Einschulung vorzubereiten und den weiteren Bildungsweg positiv zu beeinflussen.

    Hierbei werden die Kinder in der Natur-Kindertagespflege durch pädagogische Materialien (z.B. von Nikitin, SumBlox, Plus-Plus Konstruktionsspielzeug, Lego, PolyM Steckbausteine, LÜK-Kästen, tiptoi® Lernspiele, diverse Lese- und Arbeitshefte, Mikroskop, geometrische Legespiele, GOKI Kombinationsspiele, Zahlen- und Rechenstäbchen, Abakus oder LOGICO PRIMO Lernspiel mit Schiebeknöpfen) unterstützt. Das Erlernen der Uhrzeit und der Umgang mit Währungen in entsprechenden Projekten gehören ebenfalls dazu.

    Zur Stärkung der Zusammenarbeit der Bildungseinrichtungen besteht ein enger Kontakt zur nahegelegenen Grundschule „Buckau“, deren Schulgarten sogar in der unmittelbaren Nachbarschaft unseres Pachtgartens liegt. In der Schule findet im Vorschulalter ein wöchentlicher Vorschulunterricht statt, den auch die Kinder der Natur-Kindertagespflege besuchen.

    Für die Einschüler*innen der Gruppe organisiere ich in der Übergangsphase jährlich eine Abschlussfahrt, z.B. zum Hexentanzplatz nach Thale inklusive eines Besuches einer Vorstellung im Harzer Bergtheater mit anschließender Abschiedsfeier.

 

 

Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

Kooperationspartner der Natur-Kindertagespflege sind: GemüseAckerdemie, KinderKulturTage, Puppentheater, Theaterwerkstatt STINE, Literaturhaus, Rad der Stadt, Fabularium - Fachgeschäft für wohlsortierte Buchstaben, Thiembuktu, Gartenverein Grünes Eck e.V., Verband der Gartenfreunde Magdeburg e.V., Baby- und Kleinkindshop der Stiftung Netzwerk Leben, Stiftung Haus der kleinen Forscher, Stiftung Bildung, „Kräuter-Moni“ Monika „Blütenheide“ Heidemann, mit der wir mehrmals im Jahr Kräuterwanderungen, z.B. an der Elbe durchführen und gemeinsam Salben zubereiten.

Es ist zudem vorgesehen, mit der Jugendkunstschule im „Thiem 20“, den Gruson-Gewächshäusern, dem Zirkusmuseum und dem Volksbad Buckau Erlebnisse für die Kinder zu ermöglichen und deren Angebote wahrzunehmen. Darüber hinaus ist es auch möglich, Kontakte mit weiteren Vereinen und Institutionen aufzubauen und zu festigen, z.B. zum Montessori-Kinderhaus.